!Nara harvesters of the Northern Namib

Den 13ten September 2018 um 19H00 im Vortragsraum des Museum.

Sian Sullivan der (Bath Spa University and Gobabeb Research and Training Centre) und Welhemina Suro Ganuses (Save the Rhino Trust Namibia) bieten den Vortrag „!Nara harvesters of the Northern Namib“ an. Der Vortrag wird in Englisch angeboten.

 

! Nara Harvester der nördlichen Namib

Die endemische Pflanze Nara (Acanthosicyos hurridus Welw. Ex Hook.f.) aus dem trockenen Südwesten Afrikas wurde mit Nutzung, Austausch und kulturellen Werten für Khoe-sprechende Völker im Kuiseb River-Tal in Namibia in Verbindung gebracht.

Oral Histories, die seit den 1990er Jahren in der Namib nördlich des Kuiseb aufgezeichnet wurden, deuten jedoch darauf hin, dass auch das Nara-Ernten und -Haushalten für Khoe-sprechende Völker in diesem nördlicheren Gebiet wichtig war. Erinnerungen an Orte, Lebensereignisse und Praktiken des Lebensunterhalts in den westlichen Flüssen nördlich der Kuiseb wurden nun durch die Rückkehr älterer Menschen in Orte dokumentiert, die früher in diesen Gebieten gelebt haben.

Dies sind Orte, von denen Menschen zunehmend ausgeschlossen wurden, da der Zugang zu den Küstengebieten dieses nördlichen Teils Namibias für den Diamantenabbau eingeschränkt wurde (in den 1950er Jahren) und zuletzt durch die Errichtung des Skeleton Coast Nationalparks (1971). Dieser Artikel präsentiert Material aus der mündlichen Geschichtsforschung vor Ort in Orten, die sich an frühere Bewohner erinnern.

Dabei wird die Bedeutung der Rückkehr zu vergangenen Orten in Erinnerung an Erinnerungen und Neuvorstellungen von Vergangenem oft nur als schwache Spuren (wenn überhaupt) in formalen historischen Aufzeichnungen gesehen.

Posts created 41

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top