WISSENSCHAFTLICHE GESELLSCHAFT

Neuigkeiten, Vorträge & Berichte

Vorträge/ Museum / Sam Cohen Bibliothek / Berichte

Swakopmund – 125 Jahre Ausstellung Swakopmund – 125 Jahre Ausstellung NEU im Swakopmund Museum!

 Vorträge und Veranstaltungen:

So finden Sie den Eingang zum Vortragsraum des Swakopmunder Museums
 Heritage Week: We are in it together! Changing Climate – Changing Namibia

18.-22. September im Museum

Details hier

Oktober 2017

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 9-13 und 15-17 Uhr: Tag der Offenen Tür in der Sam-Cohen-Bibliothek

 

Die Sam-Cohen-Bibliothek öffnet ihre Türen für Gäste, die an diesem Tag eine besondere Einsicht in unsere Bestände bekommen können und sich auf eine interessante Überraschung aus der Geschichte Namibias freuen können.

September 2017

Dienstag, 12. September 2017, 19 Uhr, Museum Vortragsraum: Buchvorstellung: “How the Port of Walvis Bay became Namibian – This is my story” von Nils Bruzelius

Die Bücher werden an diesem Abend besonders günstig zu erwerben sein!

18.-22. September: “Namibian Heritage Week” im Museum

Zum Thema “Wir sitzen alle im selben Boot” zeigen wir die Ausstellung “Changing Climate, Changing Namibia” von EduVentures. Da EduVentures von Deutschland finanziert wird, wird diese Veranstaltung auch innerhalb der deutschen Wochen vermarktet.

Donnerstag den 28. September, 18 Uhr, Museum Vortragsraum: “Die Bedeutung Martin Luthers für die Deutsche Sprache” von Professor Volker Gretschel

Im Rahmen der Deutschen Wochen lädt die Wissenschaftliche Gesellschaft Swakopmund anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Reformation zum Vortrag von Prof. Volker Gretschel „Die Bedeutung Luthers für die deutsche Sprache“ (in deutscher Sprache) ein.

Prof. Gretschel wird Martin Luthers Bibelübersetzung vor dem kulturellen und historischen Hintergrund des 16. Jahrhunderts beleuchten und dabei besonderes Augenmerk auf den Einfluss der Übersetzung auf die deutsche Sprache bis in die heutige Zeit legen; dies v.a. vor dem Hintergrund zahlreicher anderer Übersetzungen vor und nach Luther.

Freitag (!) den 29. September, 19 Uhr, Museum Lecture Hall, “Dynamic Sand Dunes of the Sceleton Coast” by Dr Jo Nield

Dieser Vortrag verspricht interessant zu werden, da Dr. Nield neue Methoden wie terrestrische Lasertechnik vorstellen wird, als auch Animationen zeigen wird.

August 2017
Donnerstag den 31. August 2017, 19h00, Swakopmund Museum: Luther Ausstellungseröffnung #HereIstand (“Hier stehe ich”) mit Kurzvorträgen von Pastor K.P. Tietz
Jahreshauptversammlung: 17. August 2017, 19 Uhr, Sam-Cohen-Bibliothek

Nach der Jahreshauptversammlung wurde der Film “Haigamkab- Eine Ansiedlung im Swakoptal” von Herrn Fahrbach und Herrn Schneeweiss gezeigt! Er erhielt sehr viel Lob. Wir werden ihn daher im Dezember wieder anbieten. Der Film ist in Deutsch.

Donnerstag, 13. Juli, 18h00, Museum, “Bird counting at the coast” von Holger Kolberg – SCIENCE @ THE COAST
Donnerstag, 15. Juni, 18h00, Museum, “Towards the Creation of a Maritime Museum for Namibia, being established at the town of Lüderitz” von Dr. A. Tordesillas

Der bekannte Dr. Tordesillas spricht über die Hintergründe, Ziele und Exponate des maritimen Museums in Lüderitz. Dieser Vortrag wird in Englisch gehalten.

Dienstag, 13. Juni, 18h00, Museum, “What is the Mandate of the Namibian Ministry of Fisheries and Marine Resources?” by Dr H. Holtzhausen
&
“The Importance of Maintaining Standards and Conformity Assessment Services – Introducing the Namibian Standards Institution” by D. Shetunyenga

Dr. Holtzhausen stellt die Funktion des Namibischen Fischereiministeriums vor, während Herr Shetunyenga auf die Arbeit des Namibischen Instituts zur Normeneinhaltung in Walvisbay eingeht.

Diese Vorträge, im Rahmen von SCIENCE @ THE COAST werden in Englisch gehalten.

Donnerstag, 1. Juni, 18h00, Museum, “The Scientific Society Swakopmund Today” – SCIENCE @ THE COAST

Geschäftsführerin Nadine E. Kohlstädt stellte die Gesellschaft der englischsprachigen Gemeinschaft vor.  Danach wurde der renovierte Vortragsraum mit einer Kleinigkeit zu Essen und Trinken gefeiert.

Dienstag, 30. Mai, 18h00, Museum, “Die Wissenschafltiche Gesellschaft Swakopmund Heute” – SCIENCE @ THE COAST

Geschäftsführerin Nadine E. Kohlstädt stellte die Gesellschaft vor: ein kurzer Überblick, geschichtliche Höhepunkte und was in letzter Zeit passiert ist. Danach wurde der renovierte Vortragsraum eingeweiht und mit einer Kleinigkeit zu Essen und Trinken gefeiert.

25. April 2017, 19h00, Museum, Lesotho – Königreich in hohen Bergen, Reisebericht von Inge Brase

16. März 2017, 18h00, Museum Vortragsraum: “Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste” und “Flucht in die Wüste”

10. März 2017, 19h00, Museum Vortragsraum: ”Titanic – A Myth Making Machine” von C.G. Wetterholm

Bald erscheint ein Artikel über diesen interessanten Vortrag in unseren Berichten!

17. Januar, 18h00, Museum Vortragsraum: Post-Mining Restoration in Namdeb’s  Licence Areas

von Herta Kolberg in Englisch

2016

6. Dezember 2016, 18h00, Museum Vortragsraum: Mariner Phosphatabbau

Dr. Mary Seely: “Offshore Phosphate Mining Introduction”
Bronwen Currie: “Phosphate mining: the marine perspective”

1. November, 18h00, Namibisches Uraninstitut, “Energie und Klima: Fakten und Trends”, Prof. Dr. B. Stribrny

Dieser Vortrag des Isaak Newton Forums fand in Englisch statt. Der Vortragende, Prof.Dr. Bernhard Stribrny, ist deutscher Geologe mit vielseitigem wissenschaftlichem Hintergrund.

6. Oktober, 17h30, AUDITORIUM des Fischereiministeriums, “Ist Entsalzung eine nachhaltige Antwort zu Namibias Wasserkrise?”

Diese englische Podiumsdiskussion wurde angeboten von Think Namibia, Hanns Seidel Stiftung und DRFN.

6. Oktober, 19h00, AUDITORIUM des Fischereiministeriums “Aspekte der modernen Kartographie” von Prof. Jäschke (Vortrag in Deutsch)

Die Aufgaben der modernen Kartographie liegen nicht nur in der computergestützten Visualisierung von Geodaten. Ein wichtiger Faktor der Kartenproduktion ist die Redaktionsarbeit, das heißt die Beschaffung, Kontrolle und Laufendhaltung von Geodaten überwiegt im Zeitansatz deutlich den Produktionsaufwand.

13. September, 19h00, AUDITORIUM des Fischereiministeriums “NASA ORACLES Projekt: Rauch und Wolken über dem Südost Atlantik”

24. August, 18h00, Namibian Uranium Institute,  “Sea Level and Coastline Change: Competition of Geological, Climatic and Anthropogene Impacts” von Prof. Jan Harff

25. August, 18h00, im AUDITORIUM des Fischereiministeriums, “What can dogs and other animals teach us about cancer?” von Prof. Matthew Breen und “African elephants can detect chemicals using olfaction: Implications of biomimicry for biosensor applications” von Dr. Stephen Lee

31. Juli, 17:30, Museum: “Nachhaltige Entwicklung in Afrika – Technologische Perspektiven”, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer

7. Juni, 18:00, Museum: “Antarctica – South Georgia – Patagonia: Work & Play” von Dr. Branko Corner

9. Juni, 18:00, Namibian Uranium Institute, “Biodiversity offsets in Namibia: a challenge for all the right reasons”, Theo Wassenaar von Gobabeb hielt diesen Vortrag.

12. Mai (Donnerstag), 18:00, Museum: “Auf nach Südwest!”, Hr. Spätling

12. April, 18h00 im Museum: “The Last Lioness – From head to heart”, H. Bräuer

Neuigkeiten vom Museum

Luther Ausstellung 1-30 September

Das Museum in Swakopmund lädt ein zur Luther-Ausstellung zum Zitat „Hier stehe ich“. Anschauliche Grafiken zu verschiedenen Themenbereichen werden im Poster-Format präsentiert. Zudem beinhaltet die Ausstellung ausgewählte 3D Miniaturreplikaten von Ausstellungsstücken aus deutschen Museen. So wird die gesellschaftliche und weltliche Ordnung zu Luthers Zeit einerseits und die Veränderung dieser durch die Reformation andererseits dargestellt. Zudem wird die Reformation selbst in ihrem Verlauf und ihrem Ursprung im Leben Martin Luthers beleuchtet.

Die Reformation hat die geistesgeschichtliche und gesellschaftliche Entwicklung vieler Länder, auch Namibias, entscheidend beeinflusst. Namibia, wo vom 10. bis 16.05.2017 die Zentralveranstaltung des Lutherischen Weltbundes (LWF) stattfand, und Deutschland als Ursprungsland der Reformation werden in diesem Jahr im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Die Ausstellung wird freundlicherweise von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Namibia zur Verfügung gestellt.

Swakopmund – 125 Jahre

Eine Ausstellung die die Geschichte Swakopmunds porträtiert.

Neue temporäre Ausstellung: Poster von Christine Marais – Ausschnitte aus der Tier- und Pflanzenwelt Namibias

Museumsführungen werden angeboten!

Swakopmund als Hafenstadt (Temporäre Ausstellung im Januar/Februar 2017)

Weihnachtsrätsel im Museum (2.-22. Dezember 2016): Der Wettbewerb fand guten Anklang und vier Gewinner freuten sich über ihre Preise.

Namibian Heritage Week (19-24 September 2016) war ein voller Erfolg. Besonders beliebt war die Präsentation von PAPA Shikongeni für eingeladene Schulklassen Swakopmunds. Die Kinder und andere Gäste nahmen auch teil an dem Wettbewerb: “Wie grüβt man in anderen Kulturen?”.

Omukwa – Africa’s Tree of Life” Diese Ausstellung wurde von der Museums Vereiningung Namibias (MAN) für eine kurze Zeit zur Verfügung gestellt.

Am 6.-7. Juni 2016 wurde die Wanderausstellung “Changing History” der Museums Gesellschaft Namibias ausgestellt.

Neuigkeiten von der Sam Cohen Bibliothek

Lesen Sie einen Textauszug vom Buch “Der Wahrheit eine Gasse” von H.R. Schneider-Waterberg!

Berichte

otavi-bhf

Die historischen Gebäude OMEG Haus und der Otavi Bahnhof auf dem Grundstück der Wissenschaftlichen Gesellschaft Swakopmund sind erfolgreich renoviert! Weiterführende Informationen finden Sie in Englisch von Herrn Roxin unter folgenden Themen:

“Proposed Renovations to the Otavi Bahn Railway Terminal and OMEG Haus buildings for the Scientific Society of Swakopmund”

“Renovations to the Otavi Bahn Railway Terminal and OMEG Haus buildings in Swakopmund, completed in 2016″

Jahreshauptversammlung 2016: Bericht des Vorsitzenden
18. August 2016

Jahreshauptversammlung 2015: Bericht des Vorsitzenden
30. September 2015

Rundbriefe:

2106:

Rundbrief 1

2105:
Rundbrief 1
Rundbrief 2
Rundbrief 3
Rundbrief 4

Wollen Sie per Email informiert bleiben? Clicken Sie HIER!